wikihoeker - die unfreie enzyklopädie
               
artikel diskussion bearbeiten versionen Ihre Spenden helfen Bernhard Hoëcker

Bernhard Hoëcker


hoecker

Bernhard Hoëcker[sprich: ho'äkɐ] (* 20.März 1970 in Weinstadt an der Neustraße; eigentlich Benradt von dem Hauecker) ist ein Perfektionist, Erbsenzähler, Bestecksortierer und Besserwisser wie er im Buche steht. Wenn auch Sie -damals in der Schule - neben so jemanden sitzen mussten, dann lesen Sie jetzt besser nicht weiter. Es ist frustrierend. Wenn Sie aber schon immer mal wissen wollten, warum ein Zyklop nur ein Auge hat, der Mond in Wirklichkeit fürchterlich stinkt oder wie man seine Mitmenschen ansatzlos in den Wahnsinn treibt ... dann sind Sie hier goldrichtig!

Inhaltsverzeichnis

1 Leben
2 Karriere
2.1 Bühne
3 Werke
3.1 Film
3.2 Shows


Leben

Hoëcker besuchte die Schule der Höheren Töchter zu Bonn. Es ist eine bösartige Verleumdung und gleichzeitig üble Nachrede, dass sein damaliger Spitzname "Der Witwenmacher" irgendetwas mit seinem Verschleiß an Lehrpersonal zu tun hat. Von 1993 bis 1996 versuchte er sich als Student der Volkswirtschaftslehre an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn. Sein Vordiplom erwarb er günstig über eine windige Agentur auf den Caymans. In seiner Freizeit betreibt Bernhard Hoëcker Geocaching (Das ist so was wie Jäger des verlorenen Schatzes aber ohne die doofe Peitsche).[1] Der verheiratete Familienvater lebt in Bonn, Tokyo und Monte Carlo.

Karriere

Bühne

Bereits nach der Geburt machte er erste Comedyerfahrungen im Kreißsaal. Die Schwester wog ihn zusammen mit ihrer prall gefüllten Handtasche, die sie versehentlich auf der Waage vergessen hatte. Er ging daraufhin nicht nur als das kleinste, sondern auch als das fetteste Kind Bonns in die Annalen der Klinik ein (sprechen Sie ihn besser nicht drauf an, wenn Sie ihn sehen). Erste Ausflüge in die echte Welt des Theaters unternahm Hoëcker zusammen mir seiner bunt zusammengeschusterten Truppe von Saufkumpels, den Comedy Crocodiles (zu denen auch Bastian Pastewka, Keirut Wenzel und Oliver Bröker gehörten). Von 2001 bis 2003 spielte er für eine warme Suppe und 'nem Dach über'm Kopf beim Bonner Springmaus Improvisationstheater. Von Mai 2001 bis September 2005 spielte er mit seinem Soloprogramm Hoëcker, Sie sind raus! – Comedy vom Kleinsten bundesweit die Hallen leer. Von September 2005 bis Februar 2009 ist der Komiker gefühlte 100 Jahre mit seinem zweiten Soloprogramm Ich hab’s gleich! unterwegs. Mit Erscheinen seines Buches Bekenntnisse eines Schürzenjägers wurden im Jahr 2007 mehrere Buchlesungen abgehalten. Diese gingen weit über eine normale Buchlesung hinaus ... aber das ist eine andere Geschichte.

Werke

Film

  • Einer flog übers Kuckucksnest (Schwester Ratched)
  • Napoleon
  • Terminator
  • Full Metal Jacket

Shows, feste oder regelmäßige Teilnahme

  • Switch
  • Genial Daneben
  • Genial Daneben
  • Genial Daneben
  • Genial Daneben
  • Genial Daneben
  • Schillerstraße

suche

 

 

Diese Seite wurde zuletzt geändet am 02. April 2009 - Der Text steht unter der RHINOCEROS-Lizenz für unfreie Dokumentationen - Bildlizenzen können aufweichen
Wikihoëcker® ist eine eingetragene Marke der "Hoëcker World Domination Enterprises"
All rights reversed!